Duisburg, St. Vincenz Quartier

Duisburg Kennzahlen

Bundesland: Nordrhein-Westfalen
Einwohnerzahl: ca. 501.000
Kaufkraft: 87,5
Zentralitätskennziffer: 103,6
Zentrale Funktion: Oberzentrum / Großstadt
Einzugsgebiet: ca. 1,3 Mio. Einwohner

Projektentwicklung

Auf dem Gelände des ehemaligen St. Vincenz Krankenhauses im Zentrum des Duisburger Dellviertels und in unmittelbarer Nähe zum Dellplatz entwickelt INTERBODEN Innovative Lebenswelten in Zusammenarbeit mit Fokus Development moderne Eigentums- und Mietwohnungen. Auf einer Grundstücksfläche von rund 15.500 m² sind insgesamt ca. 350 Wohneinheiten in drei Bauabschnitten geplant.

Für den ersten Bauabschnitt sind auf dem Areal zwischen Goldstraße und An der Bleek zwei Gebäudeflügel mit insgesamt ca. 70 Wohneinheiten und einer Wohnfläche von rund 5.500 m² vorgesehen.                                                                                                         

Der zweite Bauabschnitt befindet sich auf dem Grundstück südlich der Papendelle, welcher bislang als Parkplatz genutzt wurde. An dieser Stelle wird ein vierflügeliger Neubaukomplex in Blockrandbebauung mit ca. 145 Wohneinheiten auf einer Fläche von rund 11.000 m² entstehen.

Der dritte Bauabschnitt umfasst den Umbau und die Aufteilung des denkmalgeschützten, historischen Krankenhausgebäudes an der Papendelle in ca. 140 Wohneinheiten auf einer Wohnfläche mit ebenfalls rund 11.000 m². Der denkmalgeschützte Altbau soll zukünftig um einen zentralen neuen Platz stehen, der durch den Neubautrakt gefasst wird zu einem innerstädtischen Ensemble.

Für alle Baufelder sind separate Tiefgaragen mit insgesamt ca. 210 Stellplätzen vorgesehen.

Nutzungskonzept

Wohnen

Projektentwicklung

Fokus Development AG, Duisburg, INTERBODEN Innovative Lebenswelten GmbH & Co. KG

Städtebauliches Erstkonzept

Peter Trimp, Hilversum / Niederlande

Architekt

GOETZEN GmbH, Ratingen
Architektur + Stadtplanung