2019

Duisburg/München, 07.10.2019

Fokus Development und INTERBODEN realisieren gemeinsam das
Wohnungsbauprojekt „St. Vincenz-Quartier“ in Duisburg

Beginn der Abbruchmaßnahmen im 1. Quartal 2020 geplant    

Zusammen mit dem Oberbürgermeister der Stadt Duisburg, Sören Link, präsentieren Axel Funke, Vorsitzender des Vorstands der Fokus Development AG und Dr. Reiner Götzen, Geschäftsführender Gesellschafter der INTERBODEN Innovative Lebenswelten GmbH, das Modell des Wohnungsbauprojektes „St. Vincenz-Quartier“ auf der Expo Real in München.

Auf dem Gelände des ehemaligen St. Vincenz Krankenhauses im Zentrum des Duisburger Dellviertels und in unmittelbarer Nähe zum Dellplatz werden moderne Eigentums- und Mietwohnungen entstehen. Auf einer Grundstücksfläche von rund 15.500 m² sind insgesamt ca. 350 Wohneinheiten in drei Bauabschnitten geplant.

Für den ersten Bauabschnitt sind auf dem Areal zwischen Goldstraße und An der Bleek
zwei Gebäudeflügel mit ca. 70 Wohneinheiten und einer Wohnfläche von insgesamt rund 5.500 m² vorgesehen.
Der zweite Bauabschnitt befindet sich auf dem Grundstück südlich der Papendelle,
welcher bislang als Parkplatz genutzt wurde. An dieser Stelle wird ein vierflügeliger
Neubaukomplex in Blockrandbebauung mit ca. 145 Wohneinheiten auf einer Wohnfläche von rund 11.000 m² entstehen.
Der dritte Bauabschnitt umfasst den Umbau und die Aufteilung des denkmalgeschützten, historischen Krankenhausgebäudes an der Papendelle in ca. 140 Wohneinheiten auf einer Wohnfläche mit ebenfalls rund 11.000 m². Der denkmalgeschützte Altbau soll zukünftig um einen zentralen neuen Platz stehen, der durch den Neubautrakt gefasst wird zu einem innerstädtischen Ensemble.
Für alle Baufelder sind separate Tiefgaragen mit insgesamt ca. 210 Stellplätzen
vorgesehen.

Die Abrissmaßnahmen des ehemaligen Schwesternwohnheims zur Freimachung des
ersten Bauabschnittes sind für das erste Quartal 2020 geplant.

Dr. Reiner Götzen, Geschäftsführender Gesellschafter der INTERBODEN Innovative
Lebenswelten GmbH & Co. KG: „Wir interessieren uns schon sehr lange für den
Duisburger Markt und sind froh, dass wir nun gemeinsam mit Fokus Development hier im schönen Dellviertel zum ersten Mal unser erfolgreiches Lebenswelten-Konzept umsetzen werden.“

Axel Funke, Vorsitzender des Vorstands der Fokus Development AG: „Wir freuen uns
darauf in Zusammenarbeit mit INTERBODEN das Dellviertel mit diesem stadtbildprägenden Areal aufzuwerten und lebendig zu halten.“

Sören Link, Oberbürgermeister von Duisburg: „Duisburg als Wohnungsstandort weiter zu etablieren gelingt nur mit einem entsprechenden Angebot. Ich freue mich sehr, dass hier in bester Wohnlage hochwertiger Wohnraum entsteht.“

Duisburg, 20.09.2019

THW übt im St. Vincenz Hospital

Die Fokus AG ist Partner des THW und stellt regelmäßig die Grundstücke und Immobilien für Übungen zur Verfügung. Für das THW ist es wichtig, praxisnahe Übungen durchführen zu können, um im Katastrophen- oder Auslandseinsatz schnell und gut helfen zu können.
Nachdem in den vergangenen Jahren in Meschede und Höxter große Übungen stattgefunden haben, wird in den nächsten Monaten das Gelände des St. Vincenz Hospitals an mehreren Wochenenden Übungsort.
Den Auftakt macht am Samstag, den 21. 09. Die THW Ortsgruppen Herten und Waltrop, die im Gebäude mehrere Rettungs- und Bergungsübungen abhalten, um die Helferinnen und Helfer aus- und fortzubilden.
Die Übung wird voraussichtlich gegen 8.30 Uhr mit dem Einrücken der THW-Kräfte beginnen und bis ca. 17.00 Uhr dauern.
Axel Funke, Vorstandsvorsitzender der Fokus AG: Wir freuen uns dem THW als einer der wichtigsten und größten ehrenamtlichen Hilfsorganisationen in Deutschland helfen zu können, für ihre wichtigen Aufgaben gerüstet zu sein. Wir freuen uns deshalb, dass wir dem THW im St. Vincenz-Hospital einen praxisnahen und großen Übungsort zur Verfügung stellen zu können, in dem viele verschiedene Rettungs- und Bergungseinsätze geprobt werden können.

Duisburg/Höxter, 01.03.2019

Höxter, Bauteil Marktstraße 4 verkauft!

Das Marktquartier in Höxter nähert sich der Fertigstellung. Die Fokus AG hat einen Bauteil, das Gebäude Marktstraße 4 an Privatanleger verkauft. Die Nutzung besteht aus Einzelhandels- und Praxisflächen. Fokus ist bei der Abwicklung des Verkaufes von der Kanzlei Rotthege Wassermann, Düsseldorf, beraten worden.

Duisburg, 26.02.2019

Die Stadt Duisburg verkauft das Gebäude der ehem. Stadtbibliothek an die Fokus Development AG                                                                                                               

In der gestrigen Ratssitzung wurde beschlossen, dass das Gebäude der ehem. Stadtbibliothek an der Düsseldorfer Straße an die Fokus Development AG verkauft wird. Im Dezember 2018 hatte Fokus bereits einen Kaufvertrag mit der Volksbank Rhein-Ruhr über das alte Volksbank Gebäude auf der gegenüberliegenden Straßenseite geschlossen. Mit dem Erwerb der Immobilien auf beiden Straßenseiten steht der Projektrealisierung der „Torhäuser an der Düsseldorfer Straße“ nun nichts mehr im Wege.

Fokus plant die Nordseite der ehemaligen Stadtbibliothek zu einem fünfgeschossigen Büro- und Geschäftshaus mit ca. 3.900 qm Einzelhandelsflächen im Unter- und Erdgeschoss zu entwickeln. Als Ankermieter ist der Lebensmittelhändler Edeka vorgesehen. In den verbleibenden Etagen sind auf ca. 4.800 qm Büros geplant, in denen unter anderem auch die Fokus AG selbst zukünftig ihren Sitz haben wird.
Das städtebauliche Ziel der Gesamtentwicklung besteht darin, im zentralen Bereich der Duisburger Fußgängerzone die Kundenströme besser zu vernetzen. Durch das frequenzbringende Lebensmittelangebot und die Schaffung von zusätzlichen Büroflächen soll die Duisburger Innenstadt nachhaltig aufgewertet werden.

Das Investitionsvolumen der Gesamtentwicklung liegt bei ca. € 50,00 Mio.

Duisburg/Korbach, 28.01.2019

Fokus Development kauft das Woolworthhaus an der Bahnhofstraße in Korbach!

Die Fokus Development AG hat in Korbach das Woolworthhaus an der Bahnhofstraße erworben. Die Übernahme gestaltete sich dabei schwierig, da das Gebäude und die Grundstücke sich im Eigentum von insgesamt fünf Eigentümern befanden. Auf dem ca. 3.400 m² großen Grundstück ist eine Neuentwicklung zu einem viergeschossigen Geschäftshaus mit einer Tiefgarage geplant.

Axel Funke, Vorstandsvorsitzender der Fokus AG: „Wir freuen uns sehr, dass der jahrelange Stillstand an dieser zentralen Stelle in Korbach aufgelöst ist. Die vielschichtige Eigentümerschaft haben Investitionen bislang verhindert, was der Attraktivität nicht guttat. Mit dem Baubeginn ist Anfang 2020 zu rechnen, die Fertigstellung ist Ende 2021 geplant.“ Das Investitionsvolumen beträgt ca. €25 Mio.